Informationstechnologie der Fakultät 11
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

InfoCenter

Aktuelles

Liebe Mitarbeiterinnen und Studierende der Fakultät 11,

absofort sind die Unterseiten Windows und MacOS aus Sicherheitsgründen passwortgeschützt.
Um Zugriff auf diese Unterseiten zu bekommen, geben Sie bitte Ihre LRZ-Kennung und das entsprechende Passwort ein.


Wir nehmen alle möglichen Anfragen direkt per Telefon, E-mail oder Ticket zur Bearbeitung an.

Die Termine vor Ort werden per Ticket oder per Telefon vereinbart.


Liebe MitarbeiterInnen und Studierende der Fakultät 11,

am 20.07.2023 endet der Support aller on Prem Versionen von Sophos.

Die bay. Rechenzentrumsleiter haben am 20.10.2022 beschlossen, dass die bisherige bay. Antiviren-Ausschreibung nicht mehr fortgesetzt wird.

Damit endet der Support für Sophos für das MWN im Juli 2023.

Es wird auch keine neue zentrale Beschaffung einer Antiviren Lösung für Client Systeme geben.


MAXQDA Wartungsarbeit

Am Freitag, dem 18.11.2022, werden wir den Lizenz-Server von MAXQDA 18 ausschalten. Die Verbindung wird untergebrochen und das System sowie die Version geupgradet.

MAXQDA 22 wird am Montag zur Verfügung gestellt, daher, bitte, alle Mitarbeiter, die Version 18 verwenden, am Montag die neueste Version via WorkSpace One Hub installieren. Die Lizenzen werden automatisch angepasst.


Verfügbare Updates:

Programm Windows MacOS
Google Chrome 68.254.102 --
NotePad ++ 8.4.4.0 --
Mozilla Firefox 103.0.1 --
Visual Code 1.170.1 1.69
Adobe Reader DC 22.2.20191.0 103.0.5060
EndNote 20 20.4.16297 --
Zoom 5.11.7185.0 5.11.1.8356

 


IBM SPSS Statistics 29

SPSS 29 Lizenzen für Windows und MacOS sind verfügbar.

  • Das Update der aktuellen SPSS 29-Version ist bereits im Workspace One Hub/ Catalog verfügbar.
  • Die Installtion auf private Geräten können Sie hier erledigen: SPSS Installieren

Ab dem 16.12.2022 steht die SMB-Verbindung zum Münchner Wissenschaftsnetz über SMBv1 und SMBv2 nicht mehr zur Verfügung.

 

Seit dem 3.10.2022 ist das SMBv2 Protokol für diese Woche auf dem Cloud Storage(nas.ads.mwn.de) probeweise deaktiviert. Das Protokoll SMBv2 wird am 16.12.2022 endgültig abgeschaltet.


Windows, Linux, Apple

Alle aktuellen unterstützen Windows-, Linux-, MacOS-Versionen können über SMBv3 auf den Cloud Storage zugreifen. Ein Zugriff unter dem Windows 7 ist wegen der Abschaltung von SMBv2 nicht mehr möglich und kann ebenfalls nicht nachgerüstet werden. Alternativ können Sie https://webdisk.ads.mwn.de verwenden, um den entsprechenden Zugriff wiederherzustellen.


Drucken mit "Scan to File"

Bei der Verwendung von "Scan to File" mit dem Cloud Storage kann keine Verbindung aufgebaut werden, da die meisten Geräte SMBv1 und SMBv2 als Protokoll verwenden. Hier wird es nachprüft, ob ein Upgrade das Problem beheben kann, ansonsten steht die Option für das Gerät nicht mehr zur Verfügung.


Ab dem 01.06.2022 steht die VPN-Verbindung zum Münchner Wissenschaftsnetz über Cisco AnyConnect nicht mehr zur Verfügung.

Umfangreiche Informationen inklusive bebilderter Anleitungen zur Installation und Konfiguration des OpenVPN-Clients:

https://www.fak11.lmu.de/it/infocenter/windows/vpn/index.html

Um sich unter Infocenter-> Windows-> VPN anmelden zu können, verwenden Sie bitte Ihre LRZ-Kennung und das entsprechende Passwort.

Ein neues OpenVPN-Profil wurde auf alle Geräte verteilt, bitte überprüfen Sie, ob das Profil bei Ihnen installiert ist: LMU-F11-V2
In der Fall, dass Sie kein Profil gefunden haben, oder dass den Profil nicht funktioniert, dann bitte via Workspace One Hub bzw. Catalog die Applikation OpenVPN-Profilfix installieren.
Bitte beachten Sie, bevor Sie den Fix installieren, müssen Sie alle VPN-Verbindungen trennen.


HP-Rechner werden nicht mehr verwaltet!

Da bestimmte Rechner veraltet sind und mit unserem System nicht 100% kompatibel sind, werden diese von uns nicht mehr supportet. Zu diesen gehören folgende Modelle:

  • HP Compaq 8200 SFF
  • HP Compaq 8200 TWhp-rechner

ThinClients sind abholbereit!

Erst nach einer Terminvereinbarung ist es möglich die ThinClients abzuholen.
Wenn Sie das Gerät abholen möchten, teilen Sie uns bitte folgendes mit:

  • LRZ-Kennung
  • Lehrstuhlname
  • Netzwerkbuchse

Bitte beachten Sie, dass die Geräte ohne Monitor und Tastatur kommen.

Mehr Informationen Über Thin Client fiden Sie hier: Thin Client

Termine können via support@fak11.lmu.de oder Ticketsystem vereinbart werden.
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an uns.


Follina-Schwachstelle: Schadecode wird per Microsoft Office eingeschleust.

Die Schwachstelle kann mithilfe einer präparierten Word-Datei ausgenutzt werden, wodurch Angreifende womöglich in die Lage versetzt werden aus dem Internet anzustoßen. Ein Patch/Update von Microsoft ist noch nicht verfügbar. Das BSI empfiehlt dringend den MSDT-URL-Protokollhandler zu deaktivieren. 

Daher sollen Sie die Word-Dateien und besonders die Dokumente im RTL-Format nur in dem Fall öffnen, wenn Sie diese aus vertrauenswürdigen Quellen erhalten haben.

Die von F11-IT betreute Windows-Rechner sind bereits durch die Deaktivierung des MSDT-URL-Protokollhandler abgesichert.

Hier finden Sie weitere Informationen.


Drucker-Pool

Liebe Kolleginnen und Kollegen, momentan kann es zu den Druckerproblemen kommen. Dies ist durch eine Sicherheitslücke bei allen Windows Betriebssystemen im Printer-Spooler-Service verursacht. Das Problem kann durch Installation und tägliche Aktivitung des OpenVPN-Clients gelöst werden. 

Für alle auf Druckerinstallation bezogenen Probleme steht eine schnelle Lösung zur Verfügung. Es sind 3 Programme entweder im Workspace One Catalog bzw. Workspace One Hub zu finden und zu installieren:

  • Für HP Drucker: HP Printer Fix
  • Für Ricoh Drucker: Ricoh Printer Fix
  • Für Xerox Drucker: Xerox Printer Fix

Nach der Installation ist es notwendig, 5-10 Minuten abwarten und das heruntergeladene Programm alte Treiber löschen lassen. Erst danach ist der gewünschte Drucker wie üblich aus der Liste auszuwählen und zu "Geräte und Drucker" hinzuzufügen.
Falls Sie im HomeOffice arbeiten oder per WLAN(Eduroam) verbunden sind, vergessen Sie bitte nicht den OpenVPN-Client zu aktivieren. Die OpenVPN-Verbindung ist sowohl vor der Druckerinstallation als auch während des Gebrauchs Ihres Druckers notwendig


VPN-Verbindung

openvpnDas F11-IT-Team hat mehrere Hinweise erhalten, dass sich die Verbindung mit CiscoVPN als instabil erwiesen hat oder von Zeit zu Zeit abbricht. Wir bieten nun mit OpenVPN eine bessere Alternative an. Ab sofort sollen alle Mitarbeiter der Fakultät den OpenVPN-Client installieren, da CiscoVPN in der kommenden Woche automatisch deinstalliert wird.

Aktivieren Sie bitte OpenVPN mindestens einmal am Tag!

OpenVPN Installations- und Aktivierungsanleitung

Falls OpenVPN auf einem privaten Gerät installiert werden soll, verwenden Sie bitte den folgenden Link:

OpenVPN manuelle Installation


Sie erreichen uns telefonisch und per E-Mail:

Montag bis Freitag
10 Uhr – 12 Uhr und 14 Uhr – 17 Uhr
Tel.: 089 2180 6909
E-Mail: support@fak11.lmu.de